top of page
  • JUST KNOW

Wieso Handwerker eine zeitgemäße, professionelle Website brauchen

Viele Handwerksbetriebe sind auch heute noch ohne eine eigene Website unterwegs. Das Geschäft läuft trotzdem – die Nachfrage boomt. Wieso aber gerade im Handwerk eine eigene Unternehmenswebsite von enormer Bedeutung ist, erklären wir in diesem Artikel.


Handwerker Website Smartphone

Handwerker Websites in Zahlen


Einleitend ein paar Zahlen, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie viele Handwerksbetriebe noch immer ohne Website unterwegs sind. Die Zahlen zeigen ganz deutlich: Je kleiner das Unternehmen ist, desto kleiner ist auch der Anteil an Betrieben, die eine Website haben:

  • 63 % der Unternehmen mit 1 - 9 Beschäftigten haben eine Website

  • 87 % der Unternehmen mit 10 - 49 Beschäftigten haben eine Website

  • 93 % der Unternehmen mit 50 - 249 Beschäftigten haben eine Website

  • 97 % der Unternehmen mit 250 und mehr Beschäftigten haben eine Webseite

(Quelle: Statista)


Wie kommen diese Zahlen zustande? Wir von JUST KNOW haben in den letzten Jahren bereits mit etlichen Handwerksbetrieben aus den verschiedensten Gewerken zusammengearbeitet. Die Aussage, welche uns mit Abstand am häufigsten von den Betrieben mitgeteilt wurde: "Es läuft gut, wir brauchen keine Website".


Okay, schauen wir uns noch einmal die Zahlen oben an: 97 % der ganz großen in der Branche haben eine Website. Wieso ist das so? Etwa weil sie die Website brauchen? Weil es nicht gut läuft? Sicherlich nicht. Bei Handwerksunternehmen, die mehr als 250 Mitarbeiter beschäftigen, läuft es in der Regel sehr gut. Das Handwerk lebt und boomt. Die Auftragsbücher sind meist über viele Monate hinweg voll.


Aber wozu braucht ein Handwerksunternehmen eine Website, wenn es doch mehr als genug Kunden hat?


Hier sollte zuvor noch erwähnt sein, dass die guten Bilanzen der letzten 10, 20 oder 30 Jahre nicht automatisch bedeuten, dass es auch in den nächsten 10 Jahren noch gut läuft. Wir befinden uns inmitten der Digitalisierung und unsere Welt ändert sich enorm schnell. Bestehende Kunden fallen irgendwann weg und die nachkommenden Generationen nutzen das Internet, um Dienstleister zu finden. Wer sich der Digitalisierung jetzt nicht stellt und nicht mit der Zeit geht, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit in den nächsten Jahren vom Markt verdrängt. Sprüche wie "Das haben wir in den letzten 20 Jahren doch auch nicht gebraucht", können fatale Folgen für kleine und mittelständische Handwerksbetriebe haben.


Wenn ein Unternehmen aber nun tatsächlich in der glücklichen Position ist, so gefüllte Auftragsbücher zu haben, dass das Thema Neukundengewinnung gar keine Rolle spielt, haben wir hier drei weitere Gründe für die eigene, moderne Website:

 

1) Mitarbeiter für Ihren Handwerksbetrieb finden


Sparen Sie sich teure Zeitungsannoncen oder Auto-Folierungen: Hinterlassen Sie einen bleibenden Eindruck bei potenziellen Fachkräften und sammeln Sie qualifizierte Bewerber-Daten direkt über Ihre eigene Website. Dort kann der Bewerber sich gleichzeitig einen ersten Eindruck von Ihrem Betrieb machen und innerhalb weniger Sekunden seine Bewerbung direkt vom Smartphone oder dem PC aus an Sie senden.


Weniger Aufwand für den Bewerber = mehr Bewerbungen für Sie.

 

2) Noch besseren Kundenservice bieten


Kundenpflege ist das A und O. Der beste Kundenservice ist jener, für den Ihr Kunde Sie gar nicht erst kontaktieren muss: über Ihre Website! So sparen Sie jede Menge Zeit und der Kunde kann die benötigten Informationen 365 Tage im Jahr, 24 Stunden am Tag abrufen, denn Ihre Website ist immer erreichbar. Öffnungszeiten, Kontaktdaten, Services und vieles mehr. Der Kunde kann Ihnen über ein Formular eine Nachricht zukommen lassen oder direkt ein Projekt anfragen – alles landet ganz übersichtlich in Ihrem E-Mail-Postfach. Effektiveres Arbeiten für Buchhaltung/Kundenservice + zufriedene Kunden.

 

3) Referenzen zeigen


Sie und Ihr Betrieb liefern tolle Ergebnisse? Zeigen Sie diese online! Dies überzeugt nicht nur neue Kunden oder Partner – auch bestehende Kunden können hier Ideen oder Anregungen für neue Projekte finden. Zudem sehen potentielle Bewerber, dass sie in Ihrem Betrieb auf ein professionelles Fachkräfte-Umfeld treffen, welches sein Handwerk beherrscht. So macht arbeiten im Team Spaß. Kunden und Bewerber haben bereits vor der Kontaktaufnahme einen positiven Eindruck.

 

Sie machen Ihr Handwerk, wir machen unseres


Handwerker sind die Helden des Alltags – und das soll auch so bleiben. Unsere Mission ist es, möglichst viele Handwerksbetriebe digital und zukunftssicher aufzustellen. Sie brauchen dabei keinerlei technisches Know-how oder hohen Zeitaufwand einplanen. Wir unterstützen Sie im Nachgang auch bei der Pflege und Wartung der Seite. Nach der Fertigstellung des Projektes, steht Ihnen ein persönlicher, fester Ansprechpartner zur Verfügung.







Fazit


Fakt ist: Je später Sie sich dem Thema stellen, umso teurer, zeitaufwändiger, und stressiger wird es eines Tages für Sie.


Fakt ist auch: Irgendwann werden Sie sich dem Thema stellen müssen, um weiterhin ernst genommen zu werden und neue Standards erfüllen zu können. Wie können diese "neuen Standards" aussehen? In einigen Branchen ist es mittlerweile üblich, dass bestimmte Prozesse digital über die Website abgewickelt werden. Das sehen wir ganz besonders in im Handwerk und in der Dienstleistungsbranche.


5 Jahre weitergedacht sind diese Prozesse nicht mehr wegzudenken und Ihr Kunde wird Sie fragend anschauen, wenn Sie ihm sagen "Sorry, unsere Website funktioniert auf dem Smartphone nicht so gut." oder "Nein, das geht online leider nicht".


Wenn Sie sich in irgendeiner Weise angesprochen fühlen, buchen Sie noch heute ein kostenloses Beratungsgespräch und wir helfen Ihnen dabei, Ihr Unternehmen zukunftssicher aufzustellen – ohne technisches Know-how und ohne hohen Zeitaufwand.





bottom of page